Glossar

Befund  dt.: (Zustands-)Befund, Befundsicherung, Zustandsbericht, Zustandsprotokoll  engl.: record, examination report, condition report, pretreatment examination and documentation  fr.: rapport de l’état de conservation, examen diagnostique  it.: relazione sullo stato di conservazione, rapporto sullo stato di conservazione  sp.: informe de estado de conservación, informe de condiciones, inspección técnica de materiales  russ.: техническое состояние, технический паспорт, акт технического состояния

Einer Filmrestaurierung muss notwendigerweise die Recherche der überlieferten Materialien sowie deren Zustandsuntersuchung bzw. Befundung vorangehen. Der Befund stellt damit die erste Phase der Dokumentation der Überlieferung bzw. Filmrestaurierung dar.

Ausführliche Definition: Anna Bohn: „Befund“ In: Denkmal Film. Band II: Kulturlexikon Filmerbe, Köln u.a. 2013, S. 159-161, 174-175.

 

Digitale Sicherung  engl.: digital preservation  fr.: conservation-restauration numérique  it.: preservazione digitale  sp.: preservación digital  russ.: сохранение на цифровых носителях, хранение цифровых данных

Digitale Sicherung bezeichnet ein Teilgebiet der Sicherung, das den Erhalt des digitalen oder die Dokumentation nicht-digitalen Kulturguts zum Gegenstand hat.

Ausführliche Definition: Anna Bohn: „Digitale Sicherung“. In: Denkmal Film. Band II: Kulturlexikon Filmerbe. Köln u.a.: Böhlau 2013, S. 47-48.

 

Dokumentation engl.: documentation  fr.: documentation  it.: documentazione  sp.: documentación  russ.: документация

Dokumentation ist für die Filmarchivierung in drei Aspekten von grundlegender Bedeutung: (1) als systematische Quellendokumentation in Form von Filmografien (2) als Anforderung an die Sammlungsdokumentation auf der Ebene der allgemeinen Bestandspflege sowie (3) als Dokumentation der Restaurierung bzw. Rekonstruktion eines Films auf der Ebene der tiefergehenden Erschließung eines Einzelwerks.

Ausführliche Definition: Anna Bohn: „Dokumentation“. In: Denkmal Film. Band II: Kulturlexikon Filmerbe. Köln u.a.: Böhlau 2013, S. 147-184

 

Duplizierung dt.: Duplizierung, Reproduktion, Vervielfältigung, Umkopierung  engl.: duplication  fr.: duplication, tirage  it.: duplicazione  sp.: duplicación  russ.: дубликация, копирование

Duplizierung bzw. Umkopierung bezeichnet in der Filmarchivierung das Verfahren zur Herstellung eines Duplikat-Film-Elements (Read/Meyer 2000: 325). Ziel der Duplizierung ist, das Ausgangsmaterial in maximaler Qualität – d. h. verlustfrei oder mit minimalem Verlust an Information – als Faksimile zu reproduzieren.

Vgl. Read, Paul/Meyer, Mark-Paul: Restoration of Motion Picture Film. Oxford: Butterworth Heinemann 2000, p. 325; Cherchi Usai, Paolo: Silent Cinema. An Introduction. London: bfi 2000, p. 66.
Ausführliche Definition: Anna Bohn: „Duplizierung“. In: Denkmal Film, Band II: Kulturlexikon Filmerbe, Köln u.a. 2013, S. 63-70.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search