Wie finde ich einen Film für mein Kind? – Tipps für die Filmsuche

Sind Sie schon mal in die Verlegenheit gekommen, einen Film für ein Kind oder Jugendlichen zu empfehlen? In dem Blogpost möchte ich verschiedene Recherchewege aufzeigen, wie man interessante Kinder- und Jugendfilme finden kann. Mein erster Tipp für die Filmrecherche führt natürlich in die (Film-)Bibliothek…

Als Filmbibliothekarin in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin werde ich häufiger nach Filmen für Kinder und Jugendliche gefragt. Das Gespräch beginnt dann vielleicht so: „Wie finde ich einen Film für meine 12jährige Tochter?“ – „Für welche Gelegenheit suchen Sie einen Film?“ – „Wir wollen den Film gemeinsam sehen, der Film soll auch uns gefallen.“ – „Was sehen Sie sich denn gerne zusammen an? Gibt es Filme, die Ihr Kind gerne mag? Gibt es Sachen, von denen Sie wissen, dass sie ihr Kind ganz bestimmt nicht mag?“  So oder so ähnlich beginnt eine Suche nach  einem Film  aus der Sammlung Cinemathek  im Haus Amerika-Gedenkbibliothek der Zentral- und Landesbibliothek Berlin,  die eine der größten Filmsammlungen auf DVD und Blu-ray in Deutschland beherbergt.

Der erste Weg führt meist zum Filmregal der Kinder- und Jugendbibliothek, wo die Filme direkt ausgeliehen werden können. Auch in der großen Filmsammlung Cinemathek im Erwachsenenbereich sind viele für Kinder und Jugendliche geeignete Filme zu finden, die mit einer entsprechend passenden Alterskennzeichnung versehen sind. Diese können auch von zu Hause über den Katalog recherchiert werden.

Wie finde ich einen passenden Kinderfilm über den Online Katalog der Bibliothek?

Bei der Suche im Katalog des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken von Berlin kann man z.B. die Medienart „DVD-Video“ oder „Blu-ray-Video“  mit der freien Suche nach Stichworten wie  „Kinderfilm“ oder „Jugendfilm“ kombinieren.  Über die freie Suche kann man auch mit weiteren Stichworten zum Inhalt der Filme oder zu den gewünschten Genres suchen.

Der Katalog zeigt die Alterskennzeichnung des jeweiligen Films an. Um den Jugendschutz sicherzustellen, sind in Deutschland alle in Bibliotheken und Mediatheken oder im Handel erhältlichen Filme mit einer Alterskennzeichnung versehen.

Alterskennzeichnung von Filmen versus Altersempfehlung

Für Kinder und Jugendliche sind  in der Bibliothek nur Filme zugänglich, die ohne Altersbeschränkung oder für das entsprechende Alter freigegeben sind. Die Alterskennzeichnung der Filme wird von der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) vergeben. Bei der Prüfung durch die FSK werden die Freigaben für  fünf Alterseinstufungen  vorgenommen:  FSK ab 0 Jahren (also ohne Alterbeschränkung),  ab 6 Jahren, ab 12 Jahren und ab 16 Jahren freigegeben.

FSK ab 6 freigegebenFSK ab 12 freigegeben1133

 

 

1132Filme, die mit einer Alterskennzeichnung ab 18Jahren versehen sind sind auschließlich für Erwachsene zugänglich.  Auf der Website der FSK kann man die Alterskennzeichnung  recherchieren oder die FSK App herunterladen.

Die Alterskennzeichnungen der Freiwilligen Selbstkontrolle (FSK) sind allerdings keine pädagogischen Empfehlungen, sondern dienen dem Kinder- und Jugendschutz und sollen sicherstellen, dass das körperliche, geistige oder seelische Wohl von Kindern und Jugendlichen einer bestimmten Altersgruppe nicht beeinträchtigt wird. Wenn man allerdings nach Altersempfehlungen sucht, dann helfen andere Webseiten weiter, z.B. die Webseite der Filmzeitschrift Filmdienst.

Filmzeitschriften online

Die digitale Ausgabe der Zeitschrift Filmdienst bietet unter der Rubrik Kritiken & Tipps Filmempfehlungen für’s Heimkino. Eine Besonderheit der Filmtipps ist, dass auch Altersempfehlungen gegeben werden, die sich oft von der FSK Alterskennzeichnung unterscheiden. So wird z.B. ein Film, der eine FSK Altersfreigabe von 12 Jahren hat, ggf. erst für Jugendliche ab 14 Jahren empfohlen.

Neben der Zeitschrift Filmdienst bietet auch die Filmzeitschrift epd film Tipps und Filmkritiken online. Man kann also auch gezielt nach Filmtiteln recherchieren und Inhaltsangaben zu den rezensierten Filmen abrufen.

Kinderfilmwelt

Von Kindern für Kinder bewertete Filme bietet die Website Kinderfilmwelt. Die Kinderfilmwelt wendet sich direkt an Kinder zwischen 6 und 12 Jahren.

www.kinderfilmwelt.de
www.kinderfilmwelt.de

Man kann dort Tipps zu Filmen finden: Was gibt es Neues im Kino und auf DVD zu entdecken? Welcher Film ist für mich interessant? Wo kann ich ihn sehen und wie finden andere Kinder diesen Film? Wie entsteht eigentlich ein Film?

TopVideo News

Filmempfehlungen mit interessanten Filmen für die ganze Familie bietet auch die Webseite TopVideoNews. Auf der Seite werden die besten Filme des Monats präsentiert.

TopVideoNews
TopVideoNews

Im Juni 2016 wurde dort u.a. der Film Unsere kleine Schwester empfohlen.  Der Film ist laut Alterskennzeichnung der FSK zwar ab 0 Jahren freigegeben, empfohlen wird der Film allerdings für Kinder ab 10 Jahren.

Filme mit Prädikat der Deutschen Film- und Medienbewertung

Kinderfilme, die mit einem Prädikat ausgezeichnet wurden, präsentiert die Webseite der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW).  Neben den Prädikatsfilmen gibt es auch Empfehlungen der Jugendjury der FBW mit Filmtipps für 5- 14-jährige.

Animationsfilm: Die Melodie des Meeres - Filmtipp der FBW Jugendjury
Animationsfilm: Die Melodie des Meeres – Filmtipp der FBW Jugendjury

Die Filme können auf der Website nach verschiedenen Stichworten und Genres wie Abenteuer,  Komödie, Krimi, Fantasy/Science-Fiction, Animationsfilm, Dokumentarfilm, Für die Jüngsten, Spielfilme, Drama oder Exlusiv auf DVD / BD recherchiert werden.

Best of –  Bestenlisten und internationale Klassiker der Filmgeschichte

Eine weitere Möglichkeit, Filme für Kinder- und Jugendliche zu finden,  bieten die Bestenlisten „best of“ von Klassikern der Filmgeschichte. So stellt das englischsprachige Magazin Time Out die „50 besten Kinderfilme, die man mit der Familie sehen kann“ vor.

Auch der Guardian präsentiert auf seiner Webseite die „50 besten Familienfilme für Kinder“ und dazu noch „die besten Familenfilme aller Zeiten„. Das Britische Filminstitut BFI stellt 2005 eine Liste der 50 filme, die man mit 14 Jahren gesehen haben sollte auf (BFI list of the 50 films you should see by the age of 14).

Bestenlisten sind natürlich immer subjektiv. Eine gute Möglichkeit, sich selbst eine Meinung zu den besten Filmen für Kinder- und Jugendliche zu  bilden ist, die vorgeschlagenen Filme selbst mit Kindern zusammen anzusehen und eine eigene Bestenliste aufzustellen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.