Veranstaltungen und Vorträge

2020

2020-02-13. Deutsches Literaturarchiv Marbach. 18. Internationale Tagung der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition zum Thema „Werk und Beiwerk. Zur Edition von Paratexten.“ Plenumsvortrag A. Bohn: An der Schwelle des Online-Zugangs: Paratexte und personalisierte Algorithmen in Video-Streaming-Portalen.

2019

2019-11-08. Institut für Medienwissenschaft der Philipps-Universität Marburg, Workshop Media/Rep 2019. Vortrag A. Bohn: Vernetzte Daten zu Filmen. Projektentwicklung Vernetzte Normdaten zu Filmwerken – Perspektiven für den Datenaustausch.

2019-10-24. Institut für Kunstgeschichte der Universität Leipzig, Vortragsreihe Kunst und Film in Osteuropa. Eingeladener Vortrag A. Bohn: Motion Pictures on Walls Zur Kunsttheorie Sergej Eisensteins von ¡Qué viva México! bis Ivan der Schreckliche.

2019-05-21. Institut für Kunstgeschichte der Universität Leipzig, Vortragsreihe Kunst und Film in Osteuropa. Eingeladener Vortrag A. Bohn: Motion Pictures on Walls Zur Kunsttheorie Sergej Eisensteins von ¡Qué viva México! bis Ivan der Schreckliche.

2019-04-04. Forum Film: 100 Jahre Bauhaus, Amerika-Gedenkbibliothek Berlin. A. Bohn: Filmeinführung zum Kurzfilmprogram OPUS II-IV von Walter Ruttmann und WAHLKAMPF 1932 (LETZTE WAHL) von Ella Bergmann-Michel. Live-Musikbegleitung am Flügel: David Von Maydell.

2019-03-08. Tampere International Filmfestival. Panel „Video Streaming in Libraries – Opportunities and Challenges“. Vortrag A Bohn: Access to moving images on demand. Perspectives on cross domain cooperation between audiovisual communities and public libraries.

2019-02-14.  Amerika-Gedenkbibliothek Berlin, Workshop Linked Data in Film Archives and Libraries (14.-15.02.2019). Vortrag A. Bohn: Authority data for moving image works. Access to moving images online – linking authority data.

2019-01-19. Akademie der Künste Berlin, Internationale Tagung Kritische Film- und Literaturedition Vortrag A. Bohn: Multimediale Edition und Linked Data – Zugang zu Filmen online und Perspektiven der Vernetzung mit Normdaten

2018

2018-11-11. Ohne Scheiben in die Zukunft? Audiovisuelle Medien in Bibliotheken. Vortrag Anna Bohn mit anschließender Podiumsdiskussion. Pestalozzi-Bibliothek Zürich. Mit Jan Melissen, Leiter des Medien- und Informationszentrum der ZHdK, Hermann Romer, Leiter der Winterthurer Bibliotheken. Moderation: Alice Keller, Zentralbibliothek Zürich

2018-11-01.FORUM FILM: Menschenrechte. Filmgespräch mit Andrea Kuhn, Leiterin desInternationalen Nürnberger Filmfestivals für Menschenrechte in der Amerika-Gedenkbibliothek Berlin.

2018-10-11. Vortrag Anna Bohn: Cinemathek der Zentral- und Landesbibliothek Berlin. Einführung für Erstsemester-Studierende der Film- und Theaterwissenschaft, Orientierungstage Freie Universität Berlin.

2018-10-04. Forum Film: 100 Jahre Frauenwahlrecht. Amerika-Gedenkbibliothek Berlin. Anna Bohn im Gespräch mit Sabine Balke, Geschäftsführerin Digitales Deutsches Frauenarchiv.

2018-06-14. Vortrag Anna Bohn: „GND – EIDR – ISAN. Normdaten audiovisueller Werke und Perspektiven des Datenaustauschs.“ Panel Schnittstellen zu Normdaten. 107. Deutscher Bibliothekartag Berlin.

2017

2017-12-12. Filmgespräch „Geschichte der Filmkritik. Die Zeitschrift Filmdienst“. Anna Bohn im Gespräch mit Josef Lederle, Redakteur der Zeitschrift Filmdienst in der Amerika-Gedenkbibliothek Berlin. Rahmenprogramm: Kurzfilme Lichtspiel Opus I-IV  von WalterRuttmann (Deutschland 1921-1925) mit Live-Musikbegleitung von David von Maydell am Flügel.

2017-12-05. Vortrag Anna Bohn: „Multimediale Edition und On-Demand-Kultur. Neue Formen des digitalen Zugangs zu Filmen in Bibliotheken und Erfordernisse audiovisueller Wissensvermittlung“. Graduiertenkolleg Dokument – Text – Edition an der Bergischen Universität Wuppertal.

2017-08-21. World Library and Information Congress. Anna Bohn (2017) Sharing Moving Image Metadata and Streaming Video on Demand Content – The Project AVA as a Use Case for Cross Domain Cooperation between Film Festivals and Public Libraries. Paper presented at: IFLA WLIC 2017 – Wrocław, Poland – Libraries. Solidarity. Society. in Session 114 – Cataloguing.  Wroclaw, Poland. http://library.ifla.org/1769/1/114-bohn-en.pdf

2017-05-27. Filmgespräch „Du siehst mich! – Film und Religion“ mit Gerhard Midding im Rahmen des Evangelischen Kirchentags in der Amerika-Gedenkbibliothek musikalisch begleitet von Ghaitaa Alshaar und Valentina Bellanova.

2017-05-05. Launch des Projekts AVA – AudioVisueal Access mit den Projektpartnern Reelport und dem Internationalen Kurzfilmfestival interfilm Berlin in  der Amerika-Gedenkbibliothek.

2016

2016-09-08. In Koperation mit Margret Plank/TIB Hannover und Jens Vigen/ CERN Organisation des Workshops “Videos in digital libraries: What’s in it for libraries, publishers and scientists?” auf der Konferenz zur Theorie und Praxis der digitalen Bibliotheken TPDL 2016 Hannover.

2016-03-23. Anna Bohn, Thomas Lindenberger: „Die Oktoberrevolution und ihre Bilder in den Köpfen.“ Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Talking about a Revolution! Die Oktoberrevolution: Geschichte – Instrumentalisierung – Rezeption.“ Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Berlin.

2015

2015-12-10. Einführung in die Filmsammlung Cinemathek in der Amerika-Gedenkbibliothek und Führung durch die Filmsammlung für Studierende des Studiengangs Lebendiges Filmerbe an der Filmuniversität Potsdam-Babelsberg.

2015-11-15. „Zugang zu Film in Bibliotheken“. Kurzbericht auf der Tagung der International Association of Sound and Audiovisual Archives (IASA) in Innsbruck

2015-06-12. „Das Reichsfilmarchiv und Anti-Nazi-Filme: „The Great Dictator“. Filmeinführung im Rahmen der Reihe „Was Volk und Führer liebten.. Hollywood im Dritten Reich. Zeughauskino des Deutschen Historischen Museums Berlin.

2015-05-27. „Von DVD zu VoD: wie Bibliotheken im digitalen Zeitalter audiovisuelles Kulturerbe vermitteln“. Vortrag im Rahmen  der Session: Sammlungen in Hochschulen und Bibliotheken. 104. Deutscher Bibliothekartag in Nürnberg.

2014

2014-11-18. „Filmeinführung: Okraina (Boris Barnet, SU 1933).“ Im Rahmen der Film- und Gesprächsreihe: Der Erste Weltkrieg im Film. In Kooperation mit Centre Marc Bloch und Institut Français Berlin.

2014-05-11. „Perspektivwechsel: Der Dokumentarfilm zwischen Propaganda und Wirklichkeit.“ Keynote zum Kurzfilmprogramm des Projekts „European Film Gateway 1914“ im Rahmen des Internationalen Dokumentarfilmfestivals München.

2014-05-05. Film- und Gesprächsreihe: Der Erste Weltkrieg im Film. „L’héroique cinématographe, comment filmer la Grande Guerre?“ Dokumentarfilm von Agnès de Sacy und Laurent Véray. Einführung und Gespräch mit Dr. Nicolas Beaupré. In Kooperation mit Centre Marc Bloch und Institut Français Berlin.

2013

2013-10-12. Round Table with Anna Bohn, Frédéric Clavert, Nicole Dufournaud, Frédérique Joanic-Seta, Maud Medves:  Quelle place pour le numérique dans la recherche sur les archives ? Online: http://www.rdv-histoire.com/IMG/mp3/12-10_-_13h30_a_15h_-_quelle_place_pour_le_numerique_dans_la_recherche_sur_les_archives.mp3 Les Rendez-vous de l’histoire, Blois, France. 10.-13. Oktober 2013.

2013-09-17. Vortrag Anna Bohn: „Building a Research Infrastructure on the First World War across borders“. The European Library Annual Meeting September 16-17, 2013. Amsterdam, The Netherlands.

2013-09-13. Vortrag Anna Bohn „Denkmal Film. Zur Ethik der Filmarchivierung“ . Kino Arsenal Berlin im Rahmen des Symposiums der Deutschen Kinemathek „Sammeln, Sichern, Sehen. Was ist eine Kinemathek?“

2013-04-26. Vortrag Anna Bohn: „Film und Geschichte. Deutsches Historisches Institut Moskau.“ Seminarveranstaltung: Der Film als historische Quelle an der Universität Voronezh, Russland

2013-01-29. Gastvorlesung zum Thema: Film und Geschichte im Ersten Weltkrieg Im Rahmen der Vorlesung von Prof. Dr. Oliver Janz „Der Erste Weltkrieg“ 

2013-01-25. Buchvorstellung Denkmal Film im Zeughauskino des Deutschen Historischen Museums Berlin

2012

2012-12-21. Werkstattbericht zum Thema: Das EU-Projekt CENDARI und der Aufbau einer virtuellen Forschungsinfrastruktur zu Archivdokumenten des Ersten Weltkriegs. Universität Konstanz, Fachbereich Literaturwissenschaft

2012-10-05. Vortrag zum Thema: Produktive Spekulationen – Hypothesen in der Film-restaurierung und Filmedition: authentische Anmutung, originale Fassung, Rekonstruktion, Ergänzung. Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft, 3. -6. Oktober Frankfurt am Main.

2012-05-09. Vortrag auf der Konferenz „Europe and the Balkans“ in Supetar, Kroatien zum Thema: Images of the Balkan in Times of War. Film Propaganda from the German Empire to National Socialist Germany.

2011

2011-12-17. Vortrag zum Thema: Ein Cowboy im Lande der Bolschewiki. Zeit-Bilder des Boris Barnet. Freie Universität Berlin, Seminar für Filmwissenschaft.

2011-09-08. Vortrag im Stipendiatenkolloquium des Deutschen Historischen Instituts Moskau zum Thema: Bearbeitet – zensiert – verboten – beschlagnahmt. Probleme der Überlieferung deutsch-russischer Filmproduktionen vor dem Hintergrund der Geschichte der Filmarchivierung.

2011-03-18. Vortrag zum Thema: Bearbeitet – zensiert – verboten – beschlagnahmt. Probleme der Überlieferung deutsch-russischer Filmproduktionen vor dem Hintergrund der Geschichte der Filmarchivierung. Internationale Konferenz des Deutschen Historischen Instituts Moskau „Mežrabpom-Film und die deutsch-russischen Filmbeziehungen der 1920er und 1930er Jahre“ (17.-19. März 2011).

2010

2010-06-09. Vortrag zum Thema: Gefährliches Kino: zur Zensurgeschichte des Films Panzerkreuzer Potemkin. Kino Arsenal, Berlin.

2010-01-29. Vortrag zum Thema: Die Wahrheit der Fiktion. Der Kommentar als erkenntnistheoretisches Instrument zur Erschließung audiovisueller Medien. Einladung zur Probevorlesung an der Bauhaus-Universität Weimar im Verfahren um die Besetzung der Professur „Philosophie audiovisueller Medien“.

2009-05-07. Vortrag zum Thema: Theorie der Filmrestaurierung. Zweites Forum für künstlerische und wissenschaftliche Forschung der Fakultät Gestaltung UdK Berlin.

2009-01-09. Vortrag zum Film Streik im Kino Arsenal. Institut für Film- und Videokunst e.V., Berlin.

2008

2008-01-11. Vortrag zum Thema: Archiv, Überlieferung und Filmphilologie. Am Beispiel der Dziga Vertov-Sammlung. Tagung: Digital Formalism. Die ‚Poetika Vertoviana’ zwischen Archiv und Digitalität. Konferenz des Österreichischen Filmmuseums.

2007

2007-12-13. Laudatio zur Verleihung des Tiburtius-Preises an Julia Wallmüller, Absolventin des Studiengangs Restaurierung / Grabungstechnik der FHTW Berlin, für ihre Diplomarbeit Kriterien für die digitale Laufbildbearbeitung in der Restaurierung: theoretische Diskussion und praktische Umsetzung mit der Software DIAMANT am Beispiel von „White Flood“.

2007-06-22. Vortrag zum Thema: Critical Film Edition and Commentary. An Experiment on an Intertitle of Sergej Eisenstein’s Battleship Potemkin. NECS – the Vienna conference. Perspectives and Challenges for Cinema and Media Studies, 21.-23. Juni 2007, Wien.

 2006

2006-11-26. Podiumsdiskussion: Panzerkreuzer Potemkin. Five Scores. Zusammen mit Daniel Kothenschulte (Moderation) und Yati Durant (Komponist).Soundtrack Cologne 3.0.

2006-04-14. Vortrag zum Thema: G.P.U. (Deutschland 1942). Begleitprogramm zur Ausstellung im Deutschen Historischen Museum: Klassenideale – Klassenfeinde. Zeughauskino des Deutschen Historischen Museums Berlin.

2006-04-13. Vortrag zum Thema: Die Rote Front marschiert Wie der Berliner Arbeiter wohnt Blutmai 1929 – Vom Proletarischen Film in Deutschland zur nationalsozialistischen Produktion Blutendes Deutschland. Begleitprogramm zur Ausstellung im Deutschen Historischen Museum: Klassenideale – Klassenfeinde. Zeughauskino des Deutschen Historischen Museums Berlin.

2006-02-13. Präsentation der DVD Studienfassung Metropolis (gemeinsam mit Enno Patalas und Björn Speidel). Internationale Filmfestspiele Berlin. Retrospektive des Filmmuseums Berlin.

2005

2005-10-11, Vortrag zum Thema: Ästhetische Erfahrung im (Um-) Bruch: vom Umgang mit Fehlstellen in der kritischen Filmedition am Beispiel der DVD Studienfassung Metropolis.  Tagung Ästhetische Erfahrung und Edition. 10.-12. Oktober 2005. Akademie der Künste Berlin.

2005-02-21. Präsentation DVD Studienfassung Metropolis (gemeinsam mit Enno Patalas, Gunter Krüger, Björn Speidel, Antje Michna, Franziska Latell). Tagung des Arbeitskreises Filmbibliotheken. Volkswagen Universitätsbibliothek Berlin.

2004

2004-06-12. Vortrag zum Thema: Die Philologie als Leitwissenschaft der Filmrestaurierung. Textkritik und kritische Filmedition am Beispiel von Eisensteins Panzerkreuzer Potemkin. Colloquium der Moderne, Humboldt-Universität Berlin.

2004-03-09. Vortrag zum Thema: Deutschland im Jahr 1933: Ein Lied geht um die Welt. Berliner Veranstaltungsreihe zum 100. Geburtstag von Joseph Schmidt, Kino Arsenal.

2003

2003-11-12. Vortrag zum Thema: Sergej Eisenstein – Eine historisch-kritische Fallstudie aus der frühen sowjetischen Filmgeschichte. Zeitgeschichtliches Colloquium, Universität Jena.

2003-10-01. Vortrag in russischer Sprache zum Thema: Glanz und Elend der Geschichte. Der sowjetische Historienfilm unter Führung der Abteilung für Agitation und Propaganda des CK der VKP(b). Tagung „Die Sowjetmacht und die Medien“ 1.-3. Oktober 2003. Universität Bielefeld.

2003-07-17. Vortrag in englischer Sprache zum Thema: Present in the Past, Future in History. New Tendencies in Historic Film – Aleksandr Sokurov’s RUSSIAN ARK. Tagung: XX. IAMHIST Congress, 16.-19.Juli 2003 in Leicester, Großbritannien.

2002

2002-04. Vortrag zum Thema: Ein sowjetisches Road-Movie: Vom blauesten aller Meere bis nach Aryk. Zeit-Bilder des späten Boris Barnet. Slavistische Filmtage in Konstanz.

2001

2001-10. Vortrag zum Thema: Intermedialität und russische Avantgarde. XXVII. Deutscher Romanistentag 7.-10. Oktober 2001 in München.

2001-06-29. Vortrag zum Thema: Die Kunst der Animation im Unterricht. Zur Geschichte des russischen Animationsfilms. Konferenz der bayerischen Russischlehrer vom 29.-20. Juni 2001 an der Universität Regensburg.

2001-05. Vortrag in russischer Sprache zum Thema: Novoe pokolenie vybiraet literaturnyj klip – Pelevin i montaž [Die neue Generation wählt den literarischen Clip – Pelevin und die Montage]. Internationale Jungslavistenkonferenz in Trieste.

2000

2000-11-30.  Moderation der Lesung von Andrej Kurkov, Tolstoj-Bibliothek München.

1999

1999-09. Vortrag zum Thema: Vom Massenfilm zum Monodrama. Nikolaj Evreinovs Theaterkonzepte und Sergej Ėjzenštejns Filmkunst. 3. Tagung des Jungen Forums Slavistische Literaturwissenschaft in Salzburg.

1999-04. Vortrag in russischer Sprache zum Thema: Pesnja topora na piru palača. Dialog Sergeja Ėjzenštejna s Uoltom Uitmenom [Der Gesang von der Axt auf dem Gastmahl des Henkers. Sergej Eisensteins Dialog mit Walt Whitman]. Internationale Studentenkonferenz der LMU München.

1999-03-28. Gemeinsam mit Boris Chazanov Moderation der Lesung von Petr Aleškovskij, Tolstoj-Bibliothek, München.

1998

1998-12. Vortrag zum Thema: Monumentalkunst und Ekstase. Von der Bedeutung der Freskenkunst im Filmschaffen Sergej Eisensteins. Universität Regensburg.

1998-04. Vortrag zum Thema: Cultural Anthropology, Living Ethnography and Pictorial Representation. Eisenstein’s Synthesis of Art and Science. Internationale Eisenstein-Konferenz in Oxford, Magdalene College, Großbritannien.

1998-02. Vortrag zum Thema: Die Renaissance der Monumentalkunst vom Fresko zum Film – von Que viva Mexico! zu Ivan Groznyj. Slavistische Filmtage München Jan.-Feb. 1998.

1997

1997-09. Vortrag in russischer Sprache zum Thema: Koncepcii prostranstva v iskusstve. Pavel Florenskij i Sergej Ėjzenštejn [Raumkonzeptionen in der Kunst. P. Florenskij und S. Eisenstein]. Internationale Studentenkonferenz Literaturwissenschaft des 21.Jahrhunderts an der Universität Budapest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Filmsammlung und digitale multimediale Edition

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search